WIR


Herzlich willkommen auf den Internet-Seiten der Ev.-luth. Kirchengemeinde Gebhardshagen-Calbecht-Engerode in Salzgitter. Wir möchten Sie hier über einige Inhalte und Schwerpunkte unserer Arbeit informieren.

Diese Seiten sind noch im Entstehen, sollen aber in den kommenden Monaten weiter aufgebaut und ergänzt werden.

Seit dem Jahr 2017 sind die ehemals selbständigen Gemeinden Gebhardshagen, Calbecht und Engerode zu einer Kirchengemeinde fusioniert. Der Zusammenschluss erfolgte nach über 350 Jahren lockerer, am Ende immer engerer Zusammenarbeit der drei Gemeinden. Endgültig angeregt wurde die Fusion durch die seit einiger Zeit erfolgenden Strukturveränderungen (Bildung von „Gestaltungsräumen“) in unserer braunschweigischen Landeskirche.

Unsere Gemeinde gehört gebiets- und verwaltungsmäßig zur Propstei Salzgitter-Bad; dort liegt sie im Norden des Propsteigebietes und grenzt an die Propsteien Salzgitter-Lebenstedt (Salder, Lichtenberg) und Goslar (Gustedt, Steinlah).

In Gebhardshagen, dem größten Ort der Kirchengemeinde, wohnen z.Zt. 2800 Gemeindemitglieder, in Calbecht 190 und in Engerode 110.


Sie wollen gern helfen?

Zur Zeit werden vor allem Geldspenden benötigt.

In unseren Gottesdiensten können Sie, könnt Ihr gern Geld spenden für die Menschen in Not
oder direkt an:

Spendenkonto:
Brot für die Welt
IBAN: DE10 1006 1006 0500 5005 00 
BIC: GENODED1KDB 
Bank für Kirche und Diakonie 

Herzlichen Dank!


Aus dem Veranstaltungskalender

Friedensandachten, 18.00 Uhr, Heilig-Kreuz
Jeden Freitag im März (außer am 1. und am 29. März), April und Mai 2024

7. März 2024, 19.00 Uhr, Heilig-Kreuz-Kirche
Cello Solo-Konzert von Ludwig Frankmar

Am Donnerstag, 7. März 2024, gibt der in Berlin lebende Cellist Ludwig Frankmar um 19.00 Uhr ein Solo-Konzert in der Heilig-Kreuz-Kirche in Salzgitter-Gebhardshagen (Eintritt frei, um eine Spende wird gebeten).
Der 1960 in Schweden geborene Künstler wuchs in einer Familie von Kirchenmusikern auf. Er studierte in Malmö und arbeitete danach längere Zeit als Orchestermusiker. Als Solist beschäftigte er sich zunächst mit zeitgenössischen
Kompositionen, später absolvierte er ein Barockmusikstudium am Sweelinckkonservatorium in Amsterdam. Sein Instrument ist ein 5-saitiges Barockcello von Louis Guersan (Paris, 1756).
Ludwig Frankmar wird Werke von A. Forqueray, M. Marais, G. Ph. Telemann und Joh. Seb. Bach spielen.

10. März 2024, von 11.00 bis 16.00 Uhr
Kirchenvorstandswahl 2024

Alle Wahlberechtigten können in ihrem Stimmbezirk wählen: in Engerode in der St. Marien-Kirche, in Calbecht im  Feuerwehrhaus, im Bezirk St. Nicolai im Gemeindehaus Pastorenberg und im Bezirk Heilig-Kreuz im Gemeindesaal unter der Kirche.

29. März 2024, von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr, Heilig-Kreuz
Kreuzweg für Kinder
Am Karfreitag, den 29. März 2024 laden wir alle Kinder im Alter von 7 bis 12 Jahren von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr ein, mit uns in der Heilig-Kreuz-Kirche, im Gemeindehaus und bei gutem Wetter auch draußen einen Kreuzweg für Kinder zu gehen. Wir wollen an verschiedenen Stationen von den letzten Stunden im Leben von Jesus hören, dazu basteln oder malen und singen. Wir beginnen mit einem gemeinsamen Frühstück und würden uns über zahlreiche Anmeldungen freuen.
Anmeldungen: Telefon: 05129 7155 oder
E-Mail: schroeder-busch@web.de
Mit herzlichen Grüßen,
Christiane Busch, Diakonin und Team

11. Mai 2024 von 9.30 Uhr bis 11.30 Uhr
Frauenfrühstück in Heilig Kreuz

„Muttersein“ – Verschiedene Generationen berichten über Herausforderungen, Erwartungen und Möglichkeiten
Wir wollen gemeinsam frühstücken, anschließend kurze Impulse von unterschiedlichen Frauen hören und uns austauschen.
Herzlich willkommen in Heilig-Kreuz!
Ich freue mich auf einen schönen Vormittag mit Ihnen!
Ihre Christiane Busch, Diakonin
Anmeldungen bis zum 8. Mai 2024 bei
Christiane Busch: Tel.: 05129 7155
E-Mail: schroeder-busch@web.de
oder im Gemeindebüro: Tel.: 05341 70179

Verabschiedung von Pastor Holger H. Hübner in den Ruhestand, 25. Mai um 16 Uhr, Heilig-Kreuz

Er lässt die Konfis in Südtirol wandern.
Er nimmt die Senioren mit auf große Gemeindefahrten an den Gardasee, nach Südtirol, Bornholm und Rom – immer und immer wieder gerne Rom!
Von den Kindergartenkindern wird er immer mit einem fröhlichen „Hallo, Pastor Hübner!“ begrüßt.
Und: Beerdigungspredigten beginnt er nicht immer, aber immer mal wieder mit einem Witz. Damit darf man bei ihm rechnen!

Kurz: Er wird fehlen, als Pastor, als Kollege und als Mensch. Eine Ära geht zu Ende – ich denke, das darf man so sagen! Pastor Holger Hübner tritt in den Ruhestand.
Seinen Humor und sein großes Talent, Fragen nach Gott auf facettenreiche Weise zu stellen und ihnen nachzugehen, habe ich immer bewundert und werde mich noch oft über unsere vielen schönen, lustigen und geistreichen gemeinsamen Gottesdienste und Aktionen freuen und dankbar für diese Zeit sein. Seine Frau Monika hat seinen Dienst in unserer Kirche all die Jahre mitgetragen und auch ihr gilt ein herzliches Dankeschön zum Abschied.
Am 25. Mai um 16 Uhr verabschieden wir Pastor Hübner in einem Gottesdienst in der Heilig-Kreuz-Kirche in Gebhardshagen in den Ruhestand.
Pastorin Anette Quedenfeld